Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

27. Peter Dittrich Gedenkrennen Samstag 6. Oktober 2018


26. Peter Dittrich - Gedenkausfahrt

SAMSTAG, 30.06.2018, 08:30 UHR - Spinnerin am Kreuz (Triester Strasse)weiterlesen


26. Peter Dittrich Gedenkrennen - Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

Samstag, 30. September ab 13:00 Elite/U23 - Internationales Kriterium, ÖM Frauen, Junioren/Masters 1-2 und Amateure, Kinder- und Jedermannrennenweiterlesen


Heurigen Grand Prix 2016 - Bericht

Lukas Schlemmer genießt Goldweiterlesen


News-Archiv

Dienstag 10. Februar 2004, Alter: 15 Jahre

INTERNATIONALES BAHNMEETING

am 10.02.2004 in Wien


Nachdem sich in der Vorwoche noch die meisten Österreicher versteckt hielten, waren diesesmal doch deutlich mehr am Start um der ausländischen Übermacht Paroli bieten zu können.

Doch dies ist uns leider nur zum Teil gelungen.

Roland Garber musste sich in seiner Paradedisziplin, dem Scratch, wie schon in der Vorwoche dem Ungarn A.Arvai geschlagen geben.
Den im Elite-Bewerb startenden la Vitesslern Michael Alfon und Jens Rosenhäger ist es wieder einmal gelungen, in einem durchaus schnell gefahren Bewerb mit dem Feld mitzuhalten, und sich im Feld (Platz 19 bzw. 21 bei 47 Startern) zu platzieren.

Besser erging es da schon dem, nach längerer schöpferischer Pause, im Master.- und Juniorenbewerb fahrenden Harry Blümel. Mit einer taktischen Glanzleistung und dem notwendigen Biss belegt Harry beim Punkterennen den ausgezeichneten 4.en Platz.
Beim Ausscheidungsrennen hielt sich Harry lange Zeit in den vorderen Positionen, als es Ihn dann doch erwischte, entging er dadurch einem direkt darauffolgenden Sturz.

Beim abschließenden Madison musste M.Alfon auf seinen Langzeitpartner J.Rosenhäger verzichten. Dieser konnte nach einem schweren Sturz beim skifahren in der berühmt berüchtigten Mausefalle an einen Start im Madison nicht einmal denken. Mit einem, aufgrund der extrem hohen Starterzahl von 18 Paaren, schon vor dem Start verängstigten Weltmeister Ludwig Kronfuss, war dann für die beiden nicht zu holen. Nach 30 Runden war das Americain für Sie beendet. Von den gestarteten 18 Paaren sahen überhaupt nur 10 die Zielflagge!
Sieger das slovakische Paar Liska/Zabka vor Garber/Stocher und zwei ungarischen Paaren.