Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

27. Peter Dittrich Gedenkrennen Samstag 6. Oktober 2018


26. Peter Dittrich - Gedenkausfahrt

SAMSTAG, 30.06.2018, 08:30 UHR - Spinnerin am Kreuz (Triester Strasse)weiterlesen


26. Peter Dittrich Gedenkrennen - Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

Samstag, 30. September ab 13:00 Elite/U23 - Internationales Kriterium, ÖM Frauen, Junioren/Masters 1-2 und Amateure, Kinder- und Jedermannrennenweiterlesen


Heurigen Grand Prix 2016 - Bericht

Lukas Schlemmer genießt Goldweiterlesen


News-Archiv

Sonntag 02. Mai 2004, Alter: 14 Jahre

Österreichische Meisterschaften Masters Duathlon

MightyMan – Donnerskirchen


9 Km Lauf – 48 Km Rad und 6 Km Lauf, dies war der Hauptbewerb bei der Österreichischen Meisterschaft im Duathlon im Burgenländischen Donnerskirchen.
Für la Vitesse war unter ca. 200 Teilnehmern des wegen seiner Streckenführung und des starken Windes sehr anspruchsvollen Bewerbes Michael Alfon am Start.
Die Laufstrecke in den Weinbergen um Donnerskirchen war zu Beginn 3x zu bewältigen, danach der Radbewerb von Donnerskirchen über Oggau – Rust – Ruster Berg – Oslip – Donnerskirchen 2x und zum Abschluss waren zwei weitere Runden zu laufen.
Michael Alfon, nach der ersten Laufstrecke nur an ca. 22. Stelle, konnte beim Radfahren, trotz nicht optimalem Material ("de haum jo olle Zeitfohrgeräte!"), einige Plätze gutmachen und kam als 19. in die letzen beiden Laufrunden.
Trotz einiger Probleme beim Wechsel, holte er dann noch zwei weitere Konkurrenten ein und beendete das Rennen auf Gesamtplatz 17. Mit einer Gesamtzeit von 2:04:55 ergab dies in seiner Klasse, nicht ganz 3 Minuten hinter dem mehrmaligen Weltmeister Lois Wildpanner, den 5. Platz in der Österreichischen Meisterschaft.

Die einzelnen Teilergebnisse:
- Platz 22. nach dem ersten Lauf
- 78. und 70. Platz beim Wechsel (!)
- Platz 12 am Rad und
- der 23. Platz beim abschließenden Lauf

Der Gesamtsieg ging an den Österreicher Gernot Seidl vor dem Slowaken Andrej Orlicky.

Full concentration....
bissl nervös, de Duathlon-Buama! in der Bildmitte: spätere Siegerin - Frau Dimme (alias Lisa Hütthaler)

Sieger, IronMan Gernot Seidl