26. Peter Dittrich - Gedenkausfahrt

SAMSTAG, 30.06.2018, 08:30 UHR - Spinnerin am Kreuz (Triester Strasse)weiterlesen


26. Peter Dittrich Gedenkrennen - Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

Samstag, 30. September ab 13:00 Elite/U23 - Internationales Kriterium, ÖM Frauen, Junioren/Masters 1-2 und Amateure, Kinder- und Jedermannrennenweiterlesen


Heurigen Grand Prix 2016 - Bericht

Lukas Schlemmer genießt Goldweiterlesen


News-Archiv

Freitag 06. Mai 2005, Alter: 13 Jahre

MIGHTY MAN

Duathlon Donnerskirchen


Bei idealen Temperaturen aber starkem Wind, hatte sich insgesamt über 350 Starter in Donnerskirchen eingefunden.
Nachdem er im Vorjahr über die Langdistanz „nur“ den 17. Gesamtplatz erreicht hatte, versuchte sich Michael Alfon diesesmal im über 6km/24km/3km führenden Sprintbewerb.
Alleine im Sprintbewerb gingen ca. 100 Athleten aus 6 Nationen an den Start. Auch die österreichische Spitzenklasse mit Hubert Hammerl, Alex Krenn und Gernot Seidl war vertreten.
Über die Langdistanz von 9/48/6 war, noch in den Farben des RC Hrinkow, Neo-la Vitessler Martin Aichholzer.

Michael Alfon, nach der ersten Laufstrecke nur an der 10. Stelle, konnte mit einer hervorragenden Leistung beim Radfahren, bis auf die 3. Position nach vorne fahren. Auch die Wechselabschnitte bewältigte Alfon am schnellsten und ging an dritter Stelle liegend in den abschließenden Laufteil.
Leider musste Michael im abschüssigen Teil des Laufes drei Konkurrenten passieren lassen, konnte aber den 6.en Platz gegenüber einen herranstürmenden Hubert Hammerl verteidigen.

Am Ende blieb ein souveräner Sieg in seiner Klasse und der unerwartete 6. Platz, welcher sogar überraschenderweise noch mit Preisgeld dotiert war.

1. Krenn Alexander/S&F Neulengbach
2. Eckhart Rene/TC Union Graz
3. Kleber Christian/Team Sport Nora
4. Syrovatka Jakob/Asics RLS Team
5. Haller Rene/Union Perchtoldsdorf
6. Alfon Michael/RC la Vitesse
7. Hammerl Hubert/TC Union Graz
8. Major Gabor/HU SZE Györ

Martin tat sich bei seinem Comeback sichtlich schwerer und belegte schlussendlich den 95. Platz.
Martin Aichholzer: "Ich bin mir beim Radfahren vorgekommen wie ein Hobbler. Da sind Leute bei mir vorbeigefahren, des glaubst ned!
Aber dann hab ich mich "urdntlich draufgsetz und hergricht" und dann ist es wieder halbwegs gegangen!"

Teil 1 - Platz 10
Teil 2 - Platz 3
Teil 3 - Platz 15 = Gesamt Platz 6, Michael Alfon
Martin Aichholzer: "Hob mir urdentlich draufgsetzt und hergricht......"
Aichi im letzten Streckenabschnitt
Directeur Sportive mit neuem la Vitesse - Betreuerfahrzeug, Josef Herbert: "Für schnelle Fahrer, brauchst ein schnelles Auto!"