Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

27. Peter Dittrich Gedenkrennen Samstag 6. Oktober 2018


26. Peter Dittrich - Gedenkausfahrt

SAMSTAG, 30.06.2018, 08:30 UHR - Spinnerin am Kreuz (Triester Strasse)weiterlesen


26. Peter Dittrich Gedenkrennen - Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

Samstag, 30. September ab 13:00 Elite/U23 - Internationales Kriterium, ÖM Frauen, Junioren/Masters 1-2 und Amateure, Kinder- und Jedermannrennenweiterlesen


Heurigen Grand Prix 2016 - Bericht

Lukas Schlemmer genießt Goldweiterlesen


News-Archiv

Montag 12. Dezember 2005, Alter: 13 Jahre

ÖSTERREICHISCHE OMNIUM MEISTERSCHAFT

Fanta 4


Am gestrigen ersten Tag standen drei der insgesamt fünf Disziplinen auf dem Programm. Beim 250 Meter Rundenzeitfahren fliegend gewann Georg Tatzreiter in 14,31 Sekunden vor Roland Garber (14,35 Sek.) und Mario Lexmüller (14,70 Sek.). Danch hieß der Sieger beim 10 Kilometer Scratch erneut Georg Tazreiter. Diesmal setzte er sich gegen Roland Garber, Thomas Wittner und Michael Alfon durch. Beim abschließenden Ausscheidungsrennen drehte Roland Garber den Spieß um und siegte vor Georg Tazreiter, Andrew Bradley und Michael Alfon.

Hervorragend die Leistungen der kleinen la Vitesse-Truppe - 3x 4.Platz!!!

Philip und Clemens Semelmayer legten, obwohl sie in der Katergorie U15 starten mußten, erneut eine Talentprobe ab.
Philip konnte im Scratch, mit einem taktisch klugem Rennen, den 4. Platz belegen.
Leider musste er im abschliessendem Ausscheidungsrennen, nach "Feind"berührung, aus den Pedalen und schied aus.

Im Elitebewerb war es einmal mehr an Michael Alfon den RC laVitesse würdig zu vetreten, und dies ist wieder gut gelungen.
Nach dem 19. und vorvorletztem Platz im Rundenzeitfahren (O-Ton/Almi: "Wennst so alleine über die Piste fährst kommst dir vor wie der letzte Wappla. Ich wusste gar nicht, dass dir bei der Distanz und meinem Schneckentempo auch noch die Beine aufgehen können!"), kamen die Bewerbe wo sich Michael den einen oder anderen Omniumpunkt ausrechnete.
Im Scratch nach packendem Finale noch von Thomas Wittner (Gratulation) auf den 4.en Platz verwiesen, konnte er im Ausscheidungrennen mit Supertaktik und notwendiger Härte erneut Platz 4 belegen.
Alfon rangiert somit, mit zwei vierten Plätzen, nach dem ersten Tag der Omniummeisterschaft nach vor sämtlichen Joungsters an ca. 5. Stelle.

Gratulation auch noch an den bei weitem nicht Letzten, Bernhard "Fredl" Redl, der einmal mehr zeigte, wie schnell er in den Kurzdistanzen sein kann (und das mit unrasiertem Gebein!)

Nach dem ersten Tag der Omnium-Meisterschaft führt Georg Tazreiter (42 Punkte) drei Punkte vor Titelverteidiger Roland Garber. Vor den letzten zwei Bewerben, die heute im Wiener Dusika Stadion durchgeführt werden, liegt Andrew Bradley von Junkers Royalbeach mit 22 Punkten auf Bronzemedaillenkurs. La Vitesse-Präsi Michael Alfon hält bei 18 Punkten.

PS.: Almi: "und für heute könnts schon die Abendverpflichtungen ca. eine Stunde später ansetzen, weil ich muss Verfolgung fahren und des kaunn dauern...."