Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

27. Peter Dittrich Gedenkrennen Samstag 6. Oktober 2018


26. Peter Dittrich - Gedenkausfahrt

SAMSTAG, 30.06.2018, 08:30 UHR - Spinnerin am Kreuz (Triester Strasse)weiterlesen


26. Peter Dittrich Gedenkrennen - Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

Samstag, 30. September ab 13:00 Elite/U23 - Internationales Kriterium, ÖM Frauen, Junioren/Masters 1-2 und Amateure, Kinder- und Jedermannrennenweiterlesen


Heurigen Grand Prix 2016 - Bericht

Lukas Schlemmer genießt Goldweiterlesen


News-Archiv

Samstag 10. Juni 2006, Alter: 13 Jahre

VIENNAMAN Triathlon

Halb-Ironman


Viennaman Triathlon über die Halbironman-Distanz (2/88/20 Kilometer)
320 Starter
Location: Wiener Donauinsel bzw. Alte Donau

Michael Alfon
Schwimmen: 254. Platz (55:39)
Rad: 26. Platz (2.22.38)
Lauf: 28. Platz (1.29.48)
= Gesamtrang 66, AK 12. Platz

Bericht: Michael Alfon
vorweg herzlichen Dank an den Kollegen der mir beim Schwimmen nach ca. 1700m das Leben gerettet hat!!!
Es war mein erster Triathlon überhaupt und mangels Trainingsmöglichkeiten mein erster Schwimmversuch und so kam es wie es kommen musste – böser Krampf im linken Wadl!
Der Kollege neben mir dreht um und schleppt mich zu einem Steg, dann hat er sich noch solange um mich gekümmert bis professionelle Hilfe da war - herzlichen Dank, ein oder mehrere Krügerln gangatn auf mi!
Nun zum Sportlichen:
ich bin, nach diesem Intermezzo weiter geschwommen (in Begleitung einer netten Dame im Kanu), als 254er aus dem Wasser gekrochen und die Stufen empor gewankt.
Aber dann sind ja meine Disziplinen gekommen.
Zwar war fast kein Rad mehr in der Wechselzone (ziemlich deprimierend) aber dafür konnte ich gleich ganz ordentlich Gas geben, habe ab da nur mehr überholt und beim nächsten Wechsel war ich schon deutlich besser platziert. Eine vielleicht noch bessere Zeit verhinderten die Angst vor der Unbekannten Größe Triathlon, die immer wieder auftretende Übelkeit (die Oide Donau hot hoit ka Trinkwasserqualität) und der leichte Schmerz im Wadl, der mich immer an den Krampf im Wasser erinnerte.
Der Lauf war auch ganz OK und schlussendlich finalisierte ich auf dem 66. Platz in 4.54 - bin zufrieden!
Mein ganz besonderer Dank gilt meinen treuen Fans die auch über die gesamte Distanz eisern durchgehalten haben:
Amelie, Nina, Barbara, Peter, Kathi, Marlene und Günther Alfon, der gesamten Familie Schmied und unserer Nougette (besonders fürs Bier danach).

Verwirrung beim ersten Antreten bei einem Triathlon, Wos, wer, warum, wohin soll ich?
I hob eich glei gsogt, des wird eng.....
Doch, der Neo passt
Skeptischer Blick in Richtung Oide Donau
Start zu 2 Kilometer schwimmen
Mancheiner (der Herr Alfon) versucht sich im Lagenbewerb (Kraulen, Rücken, Brust, hundsln,....)
und nach 2 Kilometern und fast einer Stunde später steigt auch Michael aus dem Wasser...
...und läuft durch Kaisermühlen in Richtung Wechselbereich (man beachte die Hauspatscherln)
Mann , nämlich Michael, kann die Kurven auch am Aufleger fahren!
Beim Laufen, mit großer Publikumshilfe und Heimvorteil (als Ex-Transdanubier), wurde weiter aufgeholt
...letzte Runde (wieder 3 Mann überholt) ...
Zieleinlauf und "Aunerkennungmedeun" nach fast 5 Stunden
Ich habe fertig!
Mit einem Krügerl danach und einem frischn Leiberl schaut alles gleich wieder besser aus!