Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

27. Peter Dittrich Gedenkrennen Samstag 6. Oktober 2018


26. Peter Dittrich - Gedenkausfahrt

SAMSTAG, 30.06.2018, 08:30 UHR - Spinnerin am Kreuz (Triester Strasse)weiterlesen


26. Peter Dittrich Gedenkrennen - Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

Samstag, 30. September ab 13:00 Elite/U23 - Internationales Kriterium, ÖM Frauen, Junioren/Masters 1-2 und Amateure, Kinder- und Jedermannrennenweiterlesen


Heurigen Grand Prix 2016 - Bericht

Lukas Schlemmer genießt Goldweiterlesen


News-Archiv

Samstag 24. Juni 2006, Alter: 12 Jahre

LA VITESSE CLUBMEISTERSCHAFT

Straße/Dornbach


1. Platz Michael Alfon
2. Platz Jens Rosenhäger
3. Platz Martin Aichholzer
4. Platz Christian Majnaric
5. Platz Andreas Kub
6. Platz Andreas Schwarz
7. Platz Walter Hammerlindl
8. Platz Stefan Schneider
9. Platz Harald Majnaric
10. Platz Harald Schimpp
11. Platz Josef Herbert
12. Platz Peter Lowatschek
dns Manfred Hauer (???)
dns Christoph Eberl (angeblich auf Urlaub)
dns Andreas Blümel (ang. Einsatz bei Staatsmeisterschaft, es gibt nur eine Meisterschaft!)
dns Harald Blümel (angeblich verletzt)
dns Manfred Rappolt (Geburtstag der Urstrumpftant, oder so..)
dns Kurt Schmied (geschäftlich? verhindert)
dns Markus Pinggera (angeblich auf Urlaub)
dns Roman Haidinger (???)
dns Roland Horvath (???)
dns Marco Calcoiptro (mit der wohl besten Ausred, "I hob beim hinfohrn zwa Potschn ghobt und nur an Rafn!)
dns Manfred Pigarella (angeblich auf Urlaub)
dns Heinrich Svitak (angeblich auf Urlaub)
dns Ludwig Kronfuss (Einsatz bei Staatsmeisterschaft, es gibt nur eine Meisterschaft!)

...und jährlich grüßt das Murmeltier...
obwohl der Rennverlauf und das Ziel komplett anders als im Vorjahr, gab es die Vorjahresmeister auch als neue Clubmeister 2006!
Aus einer ca. 10 köpfigen Spitzengruppe konnte sich am letzten Anstieg Ewald Ebner (RUW) lösen und siegte mit 2 Sekunden Vorsprung auf die laVitessler Michael Alfon, Jens Rosenhäger und Martin Aichholzer.

Beim im gemütlicheren Teil hat danach im Gastgarten Peter Hub mit seinen Schnurren für Stimmung gesorgt, grosser Dank wieder einmal an Herbert Füzis Töchterchen die versucht hat an der gefährlichen Kreuzung nach der Wöglerin (ausser es regnet dann kanns auch woanders rutschen ;-) ) für Recht und Ordnung zu sorgen. Super war auch der Einsatz von Kurti Schneider, der dem Rennen als Chauffeur, Mechaniker und Betreuer im Begleitfahrzeug zur Seite stand..