Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

27. Peter Dittrich Gedenkrennen Samstag 6. Oktober 2018


26. Peter Dittrich - Gedenkausfahrt

SAMSTAG, 30.06.2018, 08:30 UHR - Spinnerin am Kreuz (Triester Strasse)weiterlesen


26. Peter Dittrich Gedenkrennen - Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

Samstag, 30. September ab 13:00 Elite/U23 - Internationales Kriterium, ÖM Frauen, Junioren/Masters 1-2 und Amateure, Kinder- und Jedermannrennenweiterlesen


Heurigen Grand Prix 2016 - Bericht

Lukas Schlemmer genießt Goldweiterlesen


News-Archiv

Samstag 23. September 2006, Alter: 12 Jahre

10. INTERNATIONALER SCHNEEBERGLAUF

Bericht von Marco Calcopietro


Zur zehnjährigen Jubiläumsveranstaltung mit rund 340 Läufern am Start, war dieses Mal unser Radclub la Vitesse mit unserem Presidente Michael Alfon und meiner Wenigkeit Marco Calcopietro vertreten. Nach meiner mittlerweile bereits dritten Teilnahme an diesem Lauf war es trotz leichtem Gegenwind bei herrlichem Postkartenwetter und idealen Lauftemperaturen wieder einmal ein besonderes Erlebnis mitzulaufen. Auch diese Veranstaltung ging natürlich nicht spurlos am Jahr des Mozarts vorbei, nachdem sich ein Läufer als Mozart verkleidet ins Ziel quälte und danach sogar noch genug Luft hatte, um mit seiner mitgebrachten Trompete ein Solo vom Besten zu geben.
Zum 10 jährigen Jubiläum hatten die Veranstalter keine Kosten und Mühen gescheut und mit Jonathan Wyatt den wohl weltbesten Bergläufer des letzten Jahrzents, sowie die gesamte heimische Spitzenklasse mit Alfred Mandl, Thomas Heigl, usw... an den Start zu bringen.


Jetzt aber zu den Platzierungen des Rennens. Gesamtsieger wurde der neuseeländische 5 fache Bergweltmeister Jonathan Wyatt der mit einer Zeit von 52 Minuten den Streckenrekord pulverisierte. Aber auch die Leistung unseres Clubs konnte sich sehen lassen, nachdem Michi mit einer Zeit von 1:07 den 18.Gesamtrang bzw. den ausgezeichneten 2.Platz in seiner Klasse erzielte. In der Teamwertung, in welcher unser Präsi für seine Mannschaft den „Kiwi“ Bergweltmeister für sich gewinnen konnte, wurde er sogar Gesamtsieger. Ich hingegen konnte mit einer Zeit von 1:16 meine bisherige persönliche Bestzeit um vier Minuten verbessern und kam damit auf den 69.Gesamtrang bzw. den 31.Platz meiner Klasse, wobei ich mich wie sich später herausstellte, bis zum Schluss mit dem (60jährigen!) Puchberger Lokalmatador bis zum Schluss duellierte.

Bei einer Prämierung für das beste Trikotdesign hätten wir sicherlich auch den 1.Platz errungen, denn so auffallend oft wie wir in der anschließenden Multimediashow (www.raiffeisen-neunkirchen.at) zu sehen waren, dürfte unser Laufdress beim Veranstalter und Publikum sehr gut angekommen sein.

Letztendlich war es wieder einmal eine gelungene Veranstaltung die ich nur jedem empfehlen kann, wo nebst ausgezeichneter Verpflegung immer wieder eine sehr familiäre und Superstimmung vorherrscht. Dieses Mal erhielt jeder Teilnehmer anlässlich des zehnjährigen Jubiläums sogar eine Finisher-Medaille.

Ältste Starterin (AK W110)
Der Schneeberg, Blick in die Breite Ries

Sart zu ca. 10 Kilometern und 1300 Höhenmetern
Alte Bekannte: Markus Ratz, Michael Alfon, Kurt Pospichal
Bildmitte, Marco Calcopietro
Bei der Hengsthütte, Jonathan Wyatt/NZL
...Michael Alfon...
...Marco Calcopietro
Wolfgang Amadeus Mozart
2.Verpflegung beim Köglerhaus
Wolferl
Blick zum Zielbereich
ab hier wird's steil
und felsig
Im Ziel Michael Alfon den Tod (Manfred) an der Seite
Gipfelfanfare vom Wolferl persönlich
1. AK40 Platz Manfred Tod
1. Platz in der Teamwertung, LC Running Puchberg mit den Legionären Jonathan Wyatt und Michael Alfon