Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

27. Peter Dittrich Gedenkrennen Samstag 6. Oktober 2018


26. Peter Dittrich - Gedenkausfahrt

SAMSTAG, 30.06.2018, 08:30 UHR - Spinnerin am Kreuz (Triester Strasse)weiterlesen


26. Peter Dittrich Gedenkrennen - Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

Samstag, 30. September ab 13:00 Elite/U23 - Internationales Kriterium, ÖM Frauen, Junioren/Masters 1-2 und Amateure, Kinder- und Jedermannrennenweiterlesen


Heurigen Grand Prix 2016 - Bericht

Lukas Schlemmer genießt Goldweiterlesen


News-Archiv

Dienstag 03. Oktober 2006, Alter: 12 Jahre

ÖSTERREICHISCHE BAHNMEISTERSCHAFTEN

Tag 1 - Punkterennen


Erster Meistertitel für den la Vitesse-Nachwuchs!
Philip Semelmayer siegte im über 30 Runden führenden Punkterennen vor Dennis Paulus/RC Burkert Druck und Stefan Mastaller vom RLM-Gestetner.
Er holte sich damit den Titel eines Wiener Meisters!
Philip gewann in eindrucksvoller Marnier, mit 12 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Seine Bruder Clemens verpasset als Vierter seine erste Medaille nur knapp.
Lukas Semelmayer Jg.97 konnte als jüngster Fahrer das Rennen mit 2 Minusrunden auf seine Brüder als 15er beenden. Diese Leistung ist um somehr zu würdigen, da Lukas, größenbedingt, ohne Sattel nur mit einem Schaumgummipolster fahren muss!

Beim Eliterennen kam es zu einem offenen Schlagabtausch des Stocher-Teams mit APO-Sport, Team-Sonnenhaus und Solofahrer Ribi, dem alsbald viele Fahrer zum Opfer vielen und aus dem Rennen mussten.


Das Rennen begann extrem hektisch und aggressiv, wobei das Ziel zu sein schien, den regierenden Meister Roland Garber frühzeitig aus dem Rennen um den Titel zu eliminieren. Dies gelang auch, da Garber nach 2. Verwarnungen disqualifiziert wurde.
Den über weite Strecken führenden Dreikampf zwischen Georg Tazreiter, Werner Riebenbauer und Andy Bradley konnte Andy rund 10 Runden vor dem Ende mit dem weiteren Gewinn einer Pusrunde entscheiden.
Gratulation und Anerkennung für eine taktische und fahrerische Meisterleistung gilt seinen APO-Sport-Team mit den jungen Fahrern Patzl und Lauscha!
Dem souverän agierenden la Vitesse Altstar Michael Alfon gelang ein Rundengewinn, und mit einer gewonnenen Wertung und einem dritten Platz konnte er 27 Punkte auf sein Konto verbuchen. Dies sollte zu einer weiteren Spitzenplatzierung für die la Vitesse-Fahrer reichen.

Für das morgigen Madison findet sich, in Abwesenheit unseres Jensenmannes, das ultimative Dreamteam Fritz "Magic" Berein/Michael Alfon zu einem Showdown der Extraklasse ein, - Zuschauer sind erwünscht.
Kommentar des Magischen: "Wast eh Michl, Pomale!"
Punkterennen Elite:
1. Andrew Bradley/APO Sport
2. Georg Tatzreiter/RadUnion NÖ-Versicherung
3. Werner Riebenbauer/Volksbank
4. Andreas Graf/RadUnion NÖ-Versicherung
5. Michael Kozner/RadUnion NÖ-Versicherung
13. Michael Alfon/la Vitesse

Dennis Paulus, Philip Semelmayer, Stefan Mastaller
Wiener Meister, Philip Semelmayer

Clemens (4.Platz), Philip (1. Platz) und Lukas Semelmayer (15. Platz)
Elite-Punkterennen, 1. Platz Andrew Bradley
Ohne Worte
Der Lukas bei seinem Kampf mit dem Gerät, der Bahn und den Gegnern