Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

27. Peter Dittrich Gedenkrennen Samstag 6. Oktober 2018


26. Peter Dittrich - Gedenkausfahrt

SAMSTAG, 30.06.2018, 08:30 UHR - Spinnerin am Kreuz (Triester Strasse)weiterlesen


26. Peter Dittrich Gedenkrennen - Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

Samstag, 30. September ab 13:00 Elite/U23 - Internationales Kriterium, ÖM Frauen, Junioren/Masters 1-2 und Amateure, Kinder- und Jedermannrennenweiterlesen


Heurigen Grand Prix 2016 - Bericht

Lukas Schlemmer genießt Goldweiterlesen


News-Archiv

Donnerstag 31. Juli 2008, Alter: 10 Jahre

NIGHTRACE WAIDHOFEN

am Start mit dem TdF-Dritten...


Tour de France-Bergkönig Bernhard Kohl hat die dritte Auflage des Volksbank Nightrace in der Mostviertler Metropole Waidhofen/Ybbs gewonnen. Der Gesamtdritte der Tour de France setzte sich im Finallauf gegen seinen Fluchtgefährten Thomas Rohregger durch. Dritter wurde Bernhard Eisel.
Von rot-gepunkteten Sonderangeboten in diversen Waidhofner Geschäften bis hin zu übergroßen "Waidhofen begrüßt den Bergkönig der Tour de France-Plakaten" - Waidhofen an der Ybbs befand sich heute im Kohl-Fieber. 15.000 begeisterte Zuschauer erlebten die 3. Auflage des Volksbank Night Race in Waidhofen/Ybbs. Ausgetragen wurde das Kriterium mit zwei Vorläufen und einem Finale. Im ersten Vorlauf setzte sich der Wiener Roland Garber klar vor Bernhard Eisel und dem Oberösterreicher Peter Pichler durch. Im zweiten gewann Georg Tazreiter von der NÖ Radunion durch eine Attacke vor dem Burgenländer René Haselbacher und Glocknerkönig Gerrit Glomser.
Kohl: "Dachte, ich fahre in Paris"
Nach dem Fabian Business Race und einer Showeinlage von MTB-Artist Thomas Öhler startete um 22:15 Uhr das Finale der Profis. Astana-Profi René Haselbacher eröffnete das Rennen mit einer Attacke und gegen Ende des Rennens konnten sich Österreich Rundfahrtssieger Thomas Rohregger und der neue Radstar Bernhard Kohl absetzen. Der Wolkersdorfer Kohl, der am Nachmittag von 30 Rauchfangkehrern und Staatssekretär Dr. Reinhold Lopatka beglückwünscht wurde, setzte sich in der letzten Runde ab und gewann im Alleingang vor Thomas Rohregger und Bernhard Eisel. Den vierten Platz belegte der Waidhofner Norbert Dürauer, der für Georg Totschnigs Team Tirol fährt, Fünfter wurde der zweifache Rundfahrtssieger Gerrit Glomser vor Ö-Tour-Etappensieger René Haselbacher. "Ich dachte, ich fahre heute auf der Champs Elysees. Die Stimmung war einzigartig. Im letzten Jahr wurde ich hier in Waidhofen Zweiter und ich war schon begeistert von der Stimmung. Heuer war es noch einige Niveaus darüber. Danke Waidhofen", freute sich Bernhard Kohl im Ziel.
Michael Alfon: „Wie immer eine super Stimmung in Waidhofen, toll neben dem TdF-Dritten am Start zu stehen! Leider konnte ich recht bald, durch einen Anfängerfehler (zu weit hinten gestartet und auf dem engen 600 Meterkurs fast keine Positionen mehr gut machen), das Renne im VIP-Bereich über die zahlreichen Flatscreens mit einem achterl Rot in der Hand verfolgen. Platz 15 im Vorlauf war eindeutig zu wenig, - dies gilt es in Gmünd wieder gut zu machen!“

www.youtube.com/watch
www.youtube.com/watch
www.youtube.com/watch

Startbogen, - Alter vor Jugend.....
Gerrit Glomser
Michael Alfon
Rohregger, Kohl