Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

27. Peter Dittrich Gedenkrennen Samstag 6. Oktober 2018


26. Peter Dittrich - Gedenkausfahrt

SAMSTAG, 30.06.2018, 08:30 UHR - Spinnerin am Kreuz (Triester Strasse)weiterlesen


26. Peter Dittrich Gedenkrennen - Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

Samstag, 30. September ab 13:00 Elite/U23 - Internationales Kriterium, ÖM Frauen, Junioren/Masters 1-2 und Amateure, Kinder- und Jedermannrennenweiterlesen


Heurigen Grand Prix 2016 - Bericht

Lukas Schlemmer genießt Goldweiterlesen


News-Archiv

Samstag 31. Oktober 2009, Alter: 9 Jahre

WILD SAU - DIRT RUN

Höllenqualen in der Hellsklamm


Zu kämpfen mit dem Feind, ihn zu verfolgen und zu vernichten und sich zu erfreuen am Geschrei der Weiber!" (Conan der Barbar)


http://www.youtube.com/watch?v=JlLhxCLTIyU

10 Kilometer - 1000 Höhenmeter - Der Schlamm spritze, die Körper waren Dreck verschmiert. 350 Starter robbten durch Schlammlöcher, quälten sich über Hindernisse, als ob es kein Morgen gäbe. Doch ging Samstag in der Hellsklamm (Klammhöhe - Brand-Laaben) beim ersten Wild Sau - Dirt Run alleine darum, offiziell den Titel "WILDSAU" zu ergattern.
Man musste "nur" die 10 Kilometer durchhalten.
Das Gelände hat allerdings, nicht umsonst, im Volksmund schon seit Jahrzehnten den Namen Hellsklamm bekommen.
Tough Guy (GBR) und Fischerman (D) waren die Vorbilder, - doch die Wildsau hat wohl noch eins draufgelegt!
Bei der Österreich-Premiere für einen Lauf dieser Art machten 350 Athleten mit, unter ihnen natürlich auch ein laVitesse Team.
Es wurde in Blöcken, a 10 Mann, gestartet. Das komplette laVitesse-Team im 5en Block, war sicher ein Nachteil gegenüber den ersten Blöcken (Wartezeiten an den ersten Hindernissen). Aber alle laVitessler haben sensationell gefightet und durchgehalten. Der Hindernisparcours war schlimm, am Bösesten waren wohl die ca. 10 hintereinader augestellten Reifen, welche man durchrobben musste - Schürfwunden an Beinen und Ellbogen zeugen davon, - aber der Laufteil hat dann alles abverlangt was noch im Körper steckte.
Aber schlussendlich können sich ca. 200 Finisher mit dem Titel "WILDSAU" schmücken.

Michael Alfon: "Man hatte uns angedroht, es würde schlimm werden - es war die Hölle! Der "Hindernisparcours" an der Grenze des Machbaren (zumindest für mich), die Laufstrecke, teilweise steil die Klamm im Dreck der wilden Schweine hinauf und hinunter, ziemlich tough - kurz - 2010 kommen wir wieder. Diese Medaille und auch die Startnummer wird einen besonderen Platz in der Sammlung erhalten!"

Peter Alfon: "So schön war a Schlammschlacht seit Caorle vor 35 Jahren nimma - next year again!"

Herzlichen Dank an unsere Fans, Gitti Wanzenböck, Amelie, Luis, Barbara und Christa Alfon, Sophia Schmied, Clara und Anna-Sophie Kunz, Stefan Schneider und Josef Herbert mit seiner Hella, welche heldenhaft bei Temperaturen um den Gefrierpunkt stundenlang ausgehalten haben und auch noch zahlreiche coole Pics geschossen haben.

1. Andreas Stieglechner 1.44.53
2. Johannes Böck 1.46.20
3. Andreas Perstinger 1.49.04
7. Michael Alfon/RC la Vitesse 1.53.00
10. Gernot Kunz/RC la Vitesse 1.57.59
35. Kurt Schmied/RC la Vitesse 2.16.25
41. Peter Alfon/RC la Vitesse 2.17.15
69. Gerhard Wanzenböck/RC la Vitesse 2.29.05

pics by www.csaky.at, MARIN G., michael moritzer, walter lima, andi perstinger und amelie

http://www.youtube.com/watch?v=zcnghqG9Na4
http://pattimcc.blogspot.com/2009/11...n-and-mud.html
http://markusstoeger.blogspot.com/20...-dirt-run.html
http://www.caba.de/phpBB3/viewtopic....c084&start=165
http://www.sportinwien.tv/specials/tv/1785
http://atv.at/contentset/4801-ATV%20Wetter/490902
http://ondemand.orf.at/bheute/player.php?id=noe&day=2009-11-02&offset=00:16:43
http://www.heinzkoehler.magix.net/


http://www.youtube.com/user/wildsau2009#p/f/4/h7ZkTtth4Es

Das laVitesse-Team, - Kurt Schmied, Michael Alfon, Harry Roscher, Peter Alfon, Gerhard Wanzenböck - der Frischling (Gernot Kunz) steht schon nervös am Start!
Die Cabernauten, extra aus Germanien angereist!
Die Meute ...
und der Kunz
la Vitesse - so schaut's aus!
11:03, - Start für unser Team
Alleine hätt der Präsi dieses Hindernis bis heute nicht überwunden!
Teamwork - oder auch Rampe ...
Superman gefolgt von Gerhard und Peter an den Strohballen.
An diesem Hindernis sollten noch Knochen brechen......
Eine der einfacheren Übungen
...auch dies war keine wirkliche Herausforderung
Mit vereinten Kräften...
Das Team an Almis Lieblingsturngerät
Peter Alfon in beeindruckender Form und Marnier
... wie zuvor gesagt ...
Graziös - Kurt Schmied
...ebenfalls
und weiter geht's .... mittlerweile um ein paar Killo Schlamm schwerer
Gerhard - immer ein Lächeln im Gesicht.
Peter Alfon am Container
und bei einem der "schei.." Anstiege
Gernot in der Wildschweinsuhle
Almi hintendran
Ab da war es wirklich eine Sauerei...
Nicht ungefährlich, - der Holztransporter
Stau vor der Reifenqual
Transparent - www.reifen-alfons.at - Michael und Peter Alfon, de Sau kenn ma ned!!!
Michael Alfon mit Weggefährten Andi Mühlbacher
unter der Stromfalle
...
Eng, nass und trotzdem beschissen!
Der Präsi tänzelt dem Ziel entgegen.
Kurt leichtfüßig unterwegs
Überrundungen gab es zu Hauf
zum dritten Mal über die mittlerweile spiegelglatten Baumstämme...
und hopp ....
Platz 7 - WILDSAU!!!
Michael Alfon - it's done
Gernot Kunz - 10. Rang
...während der Kurt noch über die letzten Rampen fliegt...
...Reifen durchschlüpft...
...leidet...
...Reifen überquert...
...und ebenfalls finished - 35. Platz
...kommt auch der "junge" Alfon dichtauf
...Rang 41
laut KleinAlfon: "Der Wickie!"
Gerhard in Zielnähe
...nur noch den Reifenberg
...Rang 69
Oide Sau!
Die Meute kämpft teilweise noch in Runde 1
Hopp, eine Mädl
...und durch
Der Knochenbrecher
...
Der Holztransporter
...runter schlimmer wie hinauf!
Platz 3 - Andreas Perstinger
...in der tiefen Spur
Damensiegerin und Duschkollegin vom Peter - Barbara Tesar (Zeit 2.21.04)
it's mud
...
...
Johannes Böck - 2. Platz
...
Die Athleten dampfen
...
...
Die Klamm
...
...der einfachere Teil der Strecke
General Moeza
Peter Alfon
...blickt bereits in 2010er...
...so schauen die Beine danach aus PS.: einen Tag später sollten sie noch besser aussehen
Die Trophäe - WILDSAU 2009!!!