26. Peter Dittrich - Gedenkausfahrt

SAMSTAG, 30.06.2018, 08:30 UHR - Spinnerin am Kreuz (Triester Strasse)weiterlesen


26. Peter Dittrich Gedenkrennen - Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

Samstag, 30. September ab 13:00 Elite/U23 - Internationales Kriterium, ÖM Frauen, Junioren/Masters 1-2 und Amateure, Kinder- und Jedermannrennenweiterlesen


Heurigen Grand Prix 2016 - Bericht

Lukas Schlemmer genießt Goldweiterlesen


News-Archiv

Dienstag 27. September 2011, Alter: 7 Jahre

3. ROTE NASENLAUF

FORCHTENSTEIN


Bericht BVZ:

"Forchtenstein: Hauptstraße | 364 Bewegungsfreudige spulten bei der Sonntags-Matinee in Forchtenstein ihre Kilometer im Laufschritt oder Nordic Walking ab, um ein wenig Lachen und Lebensfreude ans Krankenbett zu bringen, die von den „Clowndoctors“ in Spitäler vermittelt werden soll.
Auch bei der dritten Veranstaltung von den „Roten Nasen Clowndoctors“ und dem „Allgemeinen Sportverband Österreich“ in Forchtenstein, durchgeführt vom „Schiklub & Musikverein“, ist es wieder gelungen die Starterzahl beim Wohltätigkeits-Event zu erhöhen. Jugendliche, Hobbysportler und Senioren, engagierten sich dabei für einen guten Zweck und taten gutes für sich selbst.

Mit einer Teilnehmerzahl von 364 Läufern (127) und Nordic Walkern (237), um 46 Athleten mehr als im Vorjahr, ging es 5,5 Kilometer mit Spaß und Lauffreude und zusätzlichen Runden, nach dem Motto „für mehr Lebensfreude im Spital“, durch die Straßen der Gemeinde. Selbst Mitorganisator Schiklub-Obmann Rainer Wutzlhofer, Ortschefin Ricky Reismüller und auch Neusiedl‘s Bezirkshauptmann Martin Huber sowie viele Gruppen, u.a. auch die Fußballer der Gemeinde, waren unter den vielen Startern. Musikverein-Obmann Franz Biringer moderierte und Bezirkspolizeikommandant Robert Galler stand privat als Rennleiter mit einem Sicherheitsteam der Gemeinde parat.

Zur Freude der Veranstalter waren die mehr oder weniger rasanten Sportler aus allen Altersklassen trotz anstrengendem „Run“ allesamt sehr gut gelaunt und genossen sowie viele „Adabeis“, unter musikalischer Begleitung des Musikvereins auch noch die herzhaften regionalen und saisonalen Forchtensteiner Schmankerln am Buffet. An Spenden-Geldern (Startgebühr und Großsponsoren die für Läufer mit mehr gelaufene Runden spendeten) wurden rund 5000 Euro gesammelt.

Nach erfolgter Labung der durstigen und heißhungrigen Mäuler stand eine Tombola für alle Teilnehmer und die Siegerehrung am Programm. Schöne Trophäen in Form von Pokalen für die Schnellsten Kinder, sowie erlesene Weinspezialitäten vom Pannonia Weingut Migsich in Antau für die Erwachsenen, waren ein willkommener Siegespreis für vergossenen Schweiß.

Der Schnellste war wie im Vorjahr Michael Alfon (Eisenstadt/Kleinhöflein) vom RC la Vitesse mit einer Laufzeit von 21:01 Minuten, mit der Alfon zwar seine Zeit vom Vorjahr um 52 Sekunden verbesserte aber noch immer 6 Sekunden hinter der Bestzeit von Christian Loidl (20:55,62) im Jahr 2009 blieb. Beim weiblichen Geschlecht siegte die Forchtensteinerin Marion Parik. Als bester Jugendlicher überquerte Ewald Weghofer die Ziellinie, der auch insgesamt, mit dem 7. Platz, eine tolle Leistung bot."

Michael Alfon: "Einen Tag nach dem Schneeberglauf, kann man mit einer Zeitverbesserung von über 50 Sekunden und einem Sieg durchaus zufrieden sein. Der abwechlungsreiche und kuppierte Kurs liegt mir einfach...."