26. Peter Dittrich Gedenkrennen - Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

Samstag, 30. September ab 13:00 Elite/U23 - Internationales Kriterium, ÖM Frauen, Junioren/Masters 1-2 und Amateure, Kinder- und Jedermannrennenweiterlesen


25. Peter Dittrich - Gedenkausfahrt

SAMSTAG, 01.07.2017, 08:30 UHR - Spinnerin am Kreuz (Triester Strasse)weiterlesen


Heurigen Grand Prix 2016 - Bericht

Lukas Schlemmer genießt Goldweiterlesen


Samstag 25. Oktober 2014, Alter: 3 Jahre

4. CROSS COUNTRY LAUF

Walpersbach, 8km


Bericht Athletenschmiede Walpersbach: Wer sich denkt, dass Bewegung in der Natur langweilig sein muss, der hat noch nicht Bekanntschaft mit dem Cross Country Lauf in Walpersbach gemacht. Am Samstag den 25.10.2014 veranstaltete die Athletenschmiede Walpersbach zum bereits vierten Mal ihren Laufevent in der Natur am Rande der Buckligen Welt.

In diesem Jahr zeigte sich das Wetter von seiner gnädigen Seite und verwöhnte Sportler und Zuschauer mit viel Sonnenschein. Bei idealen Lauftemperaturen starteten ca. 140 Läufer und Nordic Walker über die verschiedenen Distanzen und boten tolle Leistungen. Die Läufe waren spannend bis zum Schluss  oft entschied nur ein Zielsprint über die bessere Platzierung. „Es ist schön, wenn die Menschen Freude an der Bewegung haben und die familiäre Atmosphäre bei unserem Lauf in einer intakten Natur genießen können, auf die wir sehr aufpassen“, so Werner Tippel von den Organisatoren. Durch die Einhaltung eines Öko- und Sozialkonzeptes konnten wieder viele Maßnahmen für die Umwelt, Natur und Ressourcenschonung umgesetzt werden.

Die Hauptläufe über 4 und 8 km starteten um 11:30 Uhr und waren klare Angelegenheiten für die Sieger. Durch die Einbindung des Pfarr- und Gemeindezentrums wurde die Laufrunde umgestaltet und überarbeitet, was bei den Läufern extrem gut ankam.

Beim Hauptbewerb über 8 km ließ sich Wolfgang Mangold vom HSV Marathon Wr. Neustadt den Sieg nicht nehmen. Er finishte in 29:19, was einen km-Schnitt von 3:39 Minuten bedeutete. Vorjahressieger Wolfgang Pucher wurde zweiter vor Thomas Koglbauer. Auch die Damen waren schnell unterwegs. Vorjahressiegerin Dagmar Stangl krönte sich abermals zur Siegerin in 36:28 vor Andrea Daxböck und Sabine Fuchs.

1. Wolfgang Mangold/HSV Marathon Wr.Neustadt      29:19
2. Wolfgang Pucher/HSV Marathon Wr.Neustadt       30:01
3. Thomas Kogelbauer/ATSV Nurmi Ternitz           30:12

9. Michael Alfon/RC la Vitesse                    34:28

Michael Alfon: „ich sprang nur über Gräbelein, und fand kein einzig Blättelein…“ – ähnlich der Ziege aus Grimm’s Märchen ging es mir bei meinem Saisonfinale. Etwas übergewichtig und träge reichte es aber immerhin noch zum 9.Gesamtrang und dem Sieg in der Altersklasse (wie gsogt, aussitzn….) – Kilometerschnitt von 4:18 ist bei diesem Terrain auch noch OK.“