26. Peter Dittrich Gedenkrennen - Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

Samstag, 30. September ab 13:00 Elite/U23 - Internationales Kriterium, ÖM Frauen, Junioren/Masters 1-2 und Amateure, Kinder- und Jedermannrennenweiterlesen


25. Peter Dittrich - Gedenkausfahrt

SAMSTAG, 01.07.2017, 08:30 UHR - Spinnerin am Kreuz (Triester Strasse)weiterlesen


Heurigen Grand Prix 2016 - Bericht

Lukas Schlemmer genießt Goldweiterlesen


Sonntag 10. August 2014, Alter: 3 Jahre

26. INT.TRIATHLON PÖTTSCHING

0,8/36/8km


Die Schweizerin Diana Schramek gewinnt bei den Damen, Wolfgang Mangold wieder bei den Herren.

200 Einzelteilnehmer (168 m, 32 w) und 40 Staffeln starteten auch 2014 im Pöttschinger See zum bereits 26. Triathlon auf die 800 Meter lange Schwimmstrecke. Infolge waren 36 Radkilometer, zwei Runden zu jeweils 18 km, zu fahren. Die Strecke führte vom Pöttschinger See aus vorbei am Freibad (Wechselzone II und Ziel), weiter über Sigleß und Bad Sauerbrunn. Im abschließenden Lauf waren 8 km (3 Runden) im Ortsbereich zu bewältigen.

Dritter Sieg in Serie

Wolfgang Mangold vom ATSV Ternitz siegt zum dritten Mal in Folge, diesmal vor den Wienern Daniel Pernold  und Mark Capek. Der Steirer Vincent Rieß, nach dem Schwimmen und Radfahren knapp hinter Mangold am zweiten Platz, nach einer Runde Laufen bereits in Führung, wird gestoppt und wegen eines Streckenfahrfehlers mit dem Rad disqualifiziert.

Schweizerin voran

Diana Schramek, Schweizer Ironman-WM-Starterin in Kanada im September auf Kurztrainingslager in Österreich, gewinnt bei den Damen vor Eva Zweimüller und Lydia Bencic.

1. Mangold Wolfgang/ATSV TRI Ternitz              1:34:50 (11:01/00:38/52:34/00:40/29:55)
2. Daniel Pernold/NCB Tri Team                        1:37:44
3. Mark Capek/Chipmunks Triathlon                  1:38:39

37. Michael Alfon/RC la Vitesse                         1:49:11 (17:35/01:29/55:32/01:02/33:30)

Michael Alfon: „unglaubliche Pulverisierung meiner Schwimmbestzeit, Radleistung OK, Laufen verbesserungswürdig – 1,5 Minuten schneller als im Vorjahr - ergibt Gesamtrang 37 und den 3.Platz in der AK.“