Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

27. Peter Dittrich Gedenkrennen Samstag 6. Oktober 2018


26. Peter Dittrich - Gedenkausfahrt

SAMSTAG, 30.06.2018, 08:30 UHR - Spinnerin am Kreuz (Triester Strasse)weiterlesen


26. Peter Dittrich Gedenkrennen - Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

Samstag, 30. September ab 13:00 Elite/U23 - Internationales Kriterium, ÖM Frauen, Junioren/Masters 1-2 und Amateure, Kinder- und Jedermannrennenweiterlesen


Heurigen Grand Prix 2016 - Bericht

Lukas Schlemmer genießt Goldweiterlesen


Mittwoch 10. April 2013, Alter: 6 Jahre

Race Cape Argus 2013

Bericht vom größten Straßenrennen der Welt


Wann: 10. März 2013
Wo: Kapstadt
Wer: 31 500 Personen -  incl.
Harry und Christian Majnaric

Bericht von Christian:

Beginn in meiner Gruppe (LL) um 8.04 Uhr. Von Start an hatte ich gleich versucht eine kleine Gruppe zu bilden. Es gelang mir mit ca. 8-10 Leute aus der Schweiz und England uns vom Hauptfeld abzusetzen.

Das Schwierige an diesem Rennen war auf Grund der vielen vor uns startenden Gruppen mit jeweils 600 -1000 Leuten, sich einen Weg zur freien Fahrt zu erkämpfen,was natürlich wegen der ständigen Sturzgefahr sehr schwierig war. Nach ca. einer 3/4 Stunde hatte ich die Gruppe, die 10 Minuten vor uns gestartet war, in der auch mein Bruder mitfuhr, eingeholt. Er konnte bei unserem Tempo aber nicht mithalten und musste somit ohne mich weiterkommen.

Das Wetter war natürlich für dieses Rennen perfekt (max. 30 Grad im Schatten). Auf Grund der zwei verschiedenen Meere (Atlantik und Indischer Ozean) immer sehr windig. Im weiteren Rennverlauf hatten wir uns gut eingespielt und meine Mitstreiter , mit 4 Schweizern und so glaube ich zwei Engländer haben wir versucht unser Ziel so rasch als möglich zu erreichen. Bei den Bergen und dem herrschenden Seitenwind kam ich manchmal auf Grund meiner nicht so guten Vorbereitung (schlechten Wetters im Jänner/Februar) öfters in Gefahr von der Gruppe abgehängt zu werden.Aber bei der letzten Bergankunft war ich mir dann sicher das ich das Ziel mit Ihnen erreichen werde.Habe dann das Rennen in meiner Gruppe (666 Teilnehmer) als ACHTER erreicht.

Fazit von diesem Rennen: wenn man hier wirklich gut abschneiden möchte, soll man, sofern man gute Platzierung in Europa aufweisen kann,unbedingt bei der Kategorie MASTER starten, um sich den Stress einer laufenden Aufholjagd durch sämtliche davor startenden Gruppen zu ersparen.

Bericht von Harry:

Bericht vom größten und schönsten Radrennen (Landschaft)der Welt:
 
Mein Bruder Christian und ich sind in der Kategorie International in zwei Gruppen gestartet ca 1.200 Starter! Es war ganz einfach Gigantisch! Für diese hügelige (Chapmans Peak) etc. von 108 km benötigte ich 3:47:08 in meiner Gruppe (581) Starter belegte ich den 53. Platz. In meiner Altersklasse (265) Teilnemer wurde ich 12! Es währe noch besser gelaufen, wenn wir bessere Räder gehabt hätten. ( 10.5 Kg. und 8 Gänge)